Liebe Christinnen und Christen auf dem Mutschellen

Zehn Tage nach Pfingsten feiert die Kirche das Hochfest des Leibes und Blutes Christi – Fronleichnam. Es wurde im Jahr 1264 eingeführt; damals bedeutete Fron «Herr» und mit Leichnam meinte man den «Körper» (Leib), und zwar den lebendigen und nicht den toten. Der Donnerstag als Festtag erinnert an den Tag des letzten Abendmahls: Jesus schenkt sich uns in Brot und Wein. Mit den Worten «das ist mein Leib» und «das ist mein Blut - für euch und alle» setzt er am Gründonnerstag das Sakrament der Eucharistie ein. An Fronleichnam, 31. Mai, laden wir Sie alle ganz herzlich ein zur Heiligen Messe um 10 Uhr in Widen. Wir bekennen unseren Glauben an den auferstandenen Christus, an seine wirkliche Gegenwart in Brot und Wein. Er begleitet die Kirche, das Volk Gottes, auf dem Weg durch die Zeit und ist auch auf dem persönlichen Lebens- und Glaubensweg an unserer Seite. Wir sind nicht allein!
Ich wünsche Ihnen, dass Sie der Empfang der heiligen Eucharistie mit Freude erfüllt, Sie aufrichtet und Ihnen viel Kraft und Lebensmut schenkt!