Anlässe

Weltgebetstag am 2. März
«Gottes Schöpfung ist sehr gut»
Jeweils am ersten Freitag im März wird auf der ganzen Welt der Weltgebetstag gefeiert. Für 2018 haben Frauen verschiedener Konfessionen aus Surinam den Text der Feier verfasst. Ihr Leitthema heisst «Gottes Schöpfung ist sehr gut».
Wir lernen dabei sieben Frauen kennen. Diese stammen aus verschiedenen Volksgruppen, die sich im Laufe der Geschichte aus allen Teilen der Welt in Surinam angesiedelt haben. Sie, deren Vorfahren oft als Sklaven und Sklavinnen auf grossen Plantagen arbeiten mussten, pflanzen heute eigene Nahrungsmittel an oder leben von Fischerei oder Viehzucht. Eine intakte Natur ist überlebenswichtig. Doch die natürlichen Ressourcen sind bedroht durch verantwortungslosen Holzschlag und Abbau von Gold und Bauxit. Wir werden aufgerufen, unsere Verantwortung zum Schutz von Gottes Schöpfung und zur Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen wahrzunehmen. Zusammen mit der ganzen Welt bitten wir Gott um Vergebung für unsere Achtlosigkeit; mit seiner Hilfe wollen wir uns um einen fürsorglicheren Umgang mit seiner Schöpfung und unsern Mitmenschen bemühen.

Die ökumenische Feier findet am 2.3. um 19 Uhr in der kath. Kirche Bruder Klaus in Widen statt.

Versöhnungsweg
Vom 5. - 11.3. ist ein Versöhnungsweg in der Kirche in Widen aufgebaut. Die einzelnen Bilder und Stationen laden zum Nachdenken über den eigenen Lebens- und Glaubensweg ein.

Bibliodrama - Spielwoche
4.-10. März 2018 - Eine Woche voller Bibliodramen; in der Schweiz, in Deutschland und in den Niederlanden. Uns verbindet, dass wir an unterschiedlichen Orten in der gleichen Woche Bibliodrama spielen und darauf vertrauen, dass im Hören auf Gottes Wort eine neue Wirklichkeit beginnt. In unserem Pastoralraum findet folgender Anlass statt:
Dienstag, 6. März von 19 bis ca. 21.15 Uhr im Pfarreizentrum Rudolfstetten mit Martina Rössler (Katechetin und Bibliodramaleiterin). Flyer liegen in den Kirchen auf. Anmeldung bis 1.3. an:
mgroesler@sunrise.ch oder 056 631 05 00

Wie nah ist zu nah? Nähe und Distanz in der Pfarreiarbeit
Die Pastoralraumleiter Ueli Hess und Robert Weinbuch haben den Kirchlichen Regionalen Sozialdienst Mutschellen-Reusstal beauftragt, zwei Anlässe zu diesem Thema zu organisieren. Es geht um den Umgang mit Grenzverletzungen, Mobbing und Übergriffen in der pfarreilichen Arbeit. Toleriert werden weder Belästigungen am Arbeitsplatz noch sonstige Übergriffe von Mitarbeitenden im kirchlichen Dienst gegenüber Menschen. Unser Bischof Felix Gmür verlangt, dass sich jeder Pastoralraum mit diesem Thema auseinandersetzt. Wir möchten mit unseren Mitarbeitenden das eigene Verhalten reflektieren und den Umgang mit problematischen Situationen thematisieren. Persönliche Einladungen gehen an die Mitarbeitenden und freiwillig Engagierten in unseren Pastoralräumen.
Kursdaten:
Freitag, 9. März, 9.30 bis 11.30 Uhr, Pfarreizentrum Christkönig, Rudolfstetten, anschliessend Imbiss
oder
Dienstag, 20. März, 19.30 bis 21.30 Uhr, Pfarreizentrum Zufikon, vorher Imbiss.
Referentin: Rita Wismann, Pfarreileiterin in Suhr-Gränichen, Theologin und Sozialarbeiterin.

Mitteilungen

Neue Gottesdienstzeiten
Wie bereits im Pastoralraumforum und in den Kirchgemeindeversammlungen informiert wurde, gelten ab 1. Januar 2018 für die Pfarreien Oberwil-Lieli und Eggenwil-Widen neue Gottesdienstzeiten: Der Sonntagsgottesdienst beginnt in der Regel nicht mehr um 10.45 Uhr sondern erst um 11.00 Uhr.
Ich danke für Ihr Verständnis und bin sehr froh über Rückmeldungen.
Robert Weinbuch

Personalinformationen - neue Zuständigkeiten
Ab 1. November 2017 sind folgende Seelsorgerinnen und Seelsorger für die jeweiligen Pfarreien zuständig:
Pater Martin Igboko für Berikon,
Jessica Zemp für Eggenwil-Widen,
Robert Weinbuch für Rudolfstetten,
Michael Jablonowski für Bergdietikon,
Barbara Weinbuch für Oberwil-Lieli.
Diese Seelsorgenden sind in ihrer Pfarrei neben den Pfarrsekretärinnen die ersten Ansprechpersonen bei Taufen, Beerdigungen, Hochzeiten und allen anderen seelsorgerlichen Fragen.
Gemeindeleiter aller Pfarreien ist Robert Weinbuch, und leitender Priester aller Pfarreien ist Pater Martin Igboko; sie sind letztverantwortlich für die Leitung einer jeder Pfarrei.